Piano Akkordeon

Dieses chromatische Akkordeon besitzt auf der rechten Seite (Diskant) eine Klaviatur, deren Tasten gleich aufgebaut, jedoch etwas schmaler sind wie bei einem  Klavier. Auf der linken Seite, dem Bassteil, befinden sich unterschiedliche Knopf-Konstruktionen, wie sie auch beim chromatischen Knopf-Akkordeon Verwendung finden.

Zum ersten Mal wurde 1852 ein Ziehharmonika mit Klaviertastatur ausgestattet, doch wurde diesem Tastenakkordeon bis Anfang des 20. Jahrhunderts wenig Beachtung geschenkt.

Piano Akkordeon

Piano Akkordeon, © Africa Studio – Fotolia.com

Doch erst mit der Entwicklung des Stradella-Bass-Systems (eine Standardisierung der Bass-Knöpfe) wurde das Piano-Akkordeon als das erste standardisierte universelle Akkordeon zunehmend beliebter und ist heute das weltweit am meisten gespielte Instrument dieser Art.

 

Das Stradella-Bass-System ermöglicht dem Spieler, jede Bauart und jeden Typ eines Piano-Akordeons ohne eine Umstellung des Spielsystems spielen zu können. Dies war zuvor nicht möglich, da es bei den Knopfakkordeons unzählige verschiedene Systeme gab.

In welchen Größen ist ein Piano Akkordeon erhältlich?

Die 4 gängigsten Größen sind:

26 Tasten (48 Bass)

34 Tasten (72 Bass)

37 Tasten (96 Bass)

42 Tasten (120 Bass)

Es gibt aber vereinzelt auch kleinere und größere Ausführungen.